V e r e i n s a u f t r a g

Koordination
Der Verein sorgt dafür, dass im Kanton Obwalden eine flächendeckende und einheitliche Struktur zum Thema BLS-AED geschaffen, die Ressourcen registriert sowie die öffentlichen AED's und First Responder Gruppen platziert werden. Ebenfalls kümmert er sich darum das die Schnittstelle zur Sanitätsnotrufzentrale 144 sinnvoll genutz wird. Der Verein "Härz fir Obwaldä" übernimmt die Administration der Rechnungsstellung der geleisteten Einsätze und stellt den First Respondern Gruppen alle einsatzrelevanten Hilfsmittel gratis zur Verfügung. Er ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Aus- und Weiterbildungen der First Responder gemäss den Vorgaben/Empfehlungen des ivr (Interverband für Rettungswesen) und SRC (Swiss Resuscitation Council). Er sorgt für die Nachbesprechung und Betreuung der First Responder. Wir verleihen den Preis "Star of Life- Lebensretter des Kanton Obwalden ". Der Verein beteiligt sich national aktiv an Veranstaltungen und Symposien.

Er sorgt für die Information
Unter Information verstehen wir gezielte Medienauftritte zur aktiven Aufklärung rund um das Thema Herznotfall und Schlaganfall in der Bevölkerung und bei Institutionen. Wir erklären die wichtige Tätigkeit der First Responder in der Rettungskette.

Fachstelle für Anfragen zur medizinischen Nothilfe und First Responder Systemen
Wir sehen uns als Beratungsstelle zum Thema Nothilfe, Sanitätskonzepte und First Responder Systeme. Die in unserem Vorstand tätigen Personen zeichnen sich durch unterschiedliche Kompetenzen in der Rettungs- und Notfallmedizin aus. Unterstützt durch zertifizierte Fachinstruktoren bearbeiten wir ihre Anfrage auf dem neusten Stand der Leitlinien.

Datenerfassung
Wir übernehmen die Registrierung der Kursausweise sowie die Auswertung und Dokumentation der Einsätze. Wir pflegen Netzwerke mit kantonalen und nationalen Fachgruppen und Organisationen, welche sich mit der Rettungskette beschäftigen. Unsere Reanimationsdaten stellen wir dem schweizerischen Reanimationsregister SWISSRECA mit Genehmigung der Ethikkommissionen zur Verfügung.

Weiterentwicklung und Qualitätssicherung
Wir planen die Weiterentwicklung gemeinsam und legen Wert auf eine messbare Qualität. Wir Gesundheitswesens und entwickeln uns stetig weiter. Nach Vorgaben des ivr, SRC und der AHA/ERC erstellen wir interne Aus- und Weiterbildungsprogramme, Merkblätter und Handlungsanweisungen für unsere First Responder. stehen in enger Zusammenarbeit mit Behörden und Institutionen des Gesundheitswesens und entwickeln uns stetig weiter. Nach Vorgaben des ivr, SRC und der AHA/ERC erstellen wir interne Aus- und Weiterbildungsprogramme, Merkblätter und Handlungsanweisungen für unsere First Responder.